Helsinki

Kennst du dieses Geräusch, welches entsteht wenn man auf Schnee tritt? So ein Knautschgeräusch. Es gibt Unterschiede zwischen frischem, unberührtem Schnee oder schon zusammengetrampeltem Schnee. Es klingt jedes Mal anders und doch irgendwie immer wieder gleich. Jedes Mal wenn ich durch Schnee laufe, frage ich mich, ob es sich wohl genauso anfühlt wenn man auf Wolken läuft. Natürlich nicht die echten Wolken, die Art von Wolken die uns seit klein auf verbildlicht werden. Die Wolken auf denen die Engel wohnen, die immer mit weich und flauschig assoziiert werden. Wieso man Engel erfunden hat und warum sie im Himmel auf Wolken leben weiß ich nicht, aber vielleicht hat der Erzähler dieser Geschichte zuvor viel Schneewanderungen vollzogen. Vielleicht war er dabei ja auch in Finnland, denn Schnee gibt es hier im Winter reichlich. Und das ist wunderschön. Würde man tatsächlich auf den echten Wolken am Himmel gehen können und hinab auf die Erde blicken, würde man bei Finnland vermutlich nur weißen im Sonnen- und Mondlicht glitzernden Schnee sehen. Ist man jedoch ein aufmerksamer Wolkenwanderer gäbe es einen Fleck, der diesem auffallen würde. Ein Ort der zwar auch mit Schnee bedeckt ist, aber dieser nicht das Licht eines Himmelskörpers reflektiert, sondern von vielen kleinen Lichtern durchdrungen wird. Nimmt man sich dann doch ein bisschen Zeit und setzt sich mal an den Wolkenrand, anstatt sie nur zu bewandern, kann man viele verschieden förmige Schatten sehen, welche Häuserdächer von der weißen Masse abheben lassen. Je länger man hinsieht, desto mehr lässt sich erkennen. Häuser, Straßen, Marktplätze, Häfen, Kirchen, Statuen und auch Menschen. Wenn es schon die Möglichkeit geben sollte, auf Wolken wandern zu können, dann kann man diese sicher mit ganz viel Anstrengung auch bewegen. Schwebt man also mit seiner Wolke ein bisschen näher ran um mehr sehen zu können, eine detailliertere Sicht zu erhaschen, ist man auch schon mittendrin. Helsinki. Auch von nahen keine wirklich große Stadt, doch genau das macht sie aus. Viele kleine Gassen und verschachtelte Wege, die alle zusammenführen und doch gleichzeitig zu ganz anderen Gegenden. Man kann alles schnell überblicken und doch erblickt man an der nächsten Straßenecke wieder was neues unbekanntes. Alles wirkt gemütlich und auch ein bisschen mystisch. Die Lichter aus verschieden großen Fenstern oder dekorativen Beleuchtungen reflektieren im weißen Schnee, welcher wie eine Decke auf der Kulisse liegt. Es lässt die Stadt erstrahlen. Die sonstige Dunkelheit, die der Winter hier mit sich bringt wird davon abgeschirmt. Die Schatten der Backsteine von den Gebäuden sehen wie gemalt aus. Die Laternenpfähle und Balkongeländer sind wild verschnörkelt und schenken den Häusergassen durch kleine Details Leben. Lichterketten, die wie ein großer Stern angeordnet, über kleine Plätze gespannt sind, ziehen die Häuser nochmal ein Stück näher zusammen, damit es kuschliger wird. Gravierungen in den Gebäudefassaden verleihen allem noch ein wenig mehr Charme. Es ist ein bisschen wie in einer Comicstadt, alles hat Liebe zum Detail, alles sieht gleich und doch wieder ganz unterschiedlich aus. Es scheint wie als könnte alles in dieser Stadt passieren und unglaubwürdige Abenteuer bieten, doch schützt sie sich durch durch den ersten Eindruck der Einfältigkeit. Eine Stadt die von neugierigen Abenteurern entdeckt werden möchte um sie dann vollends mit ihrer Heimeligkeit festzuhalten. Eine Stadt zum träumen und sich ein bisschen wie ein Held zu fühlen und gleichzeitig zur Ruhe zu finden.
Sollte man die Ruhe in dieser Stadt nicht finden können, hoffe ich doch sehr dass das Himmelsreich, das Leben auf Wolken wirklich existiert. Wer weiß vielleicht klingt das Laufen auf den Wolken ja wirklich wie das Laufen im Schnee.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s