Aufbruch in die Ferne

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Ein Monat ist schon um. Ich habe neun Städte in neun verschiedenen Ländern gesehen. Manche komplett neu entdeckt, andere wieder besucht. Manche mehr ins Herz geschlossen, manche weniger. Doch keinen der Orte, die ich bis jetzt besucht habe, möchte ich missen. All die Erlebnisse, all die Eindrücke von jeder dieser Städte haben mich geprägt und verändert. Sie haben mich wachsen lassen. All die verschiedenen Persönlichkeiten, die ich kennen lernen durfte. Manche besser, andere nur flüchtig. Doch keine der Gespräche und Aktionen hätte ich lieber gemieden. All die Möglichkeiten, die durch die ein oder andere Person aufgekommen sind, haben die Reise besonderer gemacht.
Wie viel ich doch verpasst hätte. Wie viele erste Male ich nicht erlebt hätte. Das erste Mal komplett allein für eine längere Zeit in einer unbekannten Stadt in einem fremden Land, das erste Mal alleine fliegen, das erste Mal nur mit Rucksack verreisen, das erste mal bestimmte Sachen essen und trinken, das erste Mal beklaut werden und sicherlich so vieles mehr. Egal ob es gute oder schlechte Erfahrungen waren, aus allem habe ich gelernt. Ich habe angefangen viele Dinge mehr zu schätzen, andere Prioritäten zu setzen und vor allem mehr auf mich selbst zu achten. Das zu tun, was ich will und kann. Erst ein Monat ist um und mir wurde schon so vieles klar. Es hat mir in vielen Hinsichten die Augen, aber auch das Herz geöffnet. Ich vertraue nun mehr auf mich selbst. Ich glaube mehr an mich und habe das Gefühl mehr schaffen zu können.
Es war der perfekte Zeitpunkt für mich zu gehen. Mir geht es gut. Ich bin glücklich. Mir geht es besser. Ich bin glücklicher. Unfassbar, dass noch so viele Monate folgen werden, in denen mir unvorstellbare Dinge passieren werden. Gute und Schlechte. Wie viele Menschen ich noch kennen lernen werde. Menschen die Freunde werden oder nur flüchtige Bekanntschaften bleiben. Ich freue mich darauf und bin auch aufgeregt. Ich bin neugierig, was alles so passieren wird, ob es mich noch sehr verändern wird oder nicht. Egal was kommt, ich bin optimistisch. Also auf gehts. Ab in die Ferne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s