1977

Der Kies knirscht unter meinen Schuhen. Meine Hand fährt über die leicht raue weiß-rote Verkleidung der ein wenig verbeulten Türe, bevor ich sie an ihrem silbernen Drehschloss öffne. Drei Stufen hinauf auf das graue Linoleum, welches den kompletten Boden bespannt. Ich gehe ein paar Schritte und streiche über die cremefarbene Arbeitsplatte. Mein Blick fällt hinter zur beigen Sitzgarnitur, dem großen Heckfenster und im Bogen an ein paar Regalen zurück zur Eingangstüre. Ich laufe wieder vor, stütze mich an der oberen Bettkante ab und hangle mich durch die Sitze vor in die Fahrerkabine. Der Bogen, welcher die Abgrenzung zum Wohnraum bietet, ist mit dickem dunklen Leder bespannt, dass an manchen Stellen schon leicht abgenutzt ist. Ich lasse mich auf dem Beifahrersitz nieder und versinke förmlich in der hellbraunen gegerbten Kuhhaut. Die Hände auf das rotbraune mit hölzernen Details versehene Armaturenbrett gestützt, lasse ich meinen Blick durch die Karosserie und die Fenster schweifen. Ich setze mich auf dem Fahrersitz um das große Lenkrad in die Hand zu nehmen. Auf dem Radio herum drückend muss ich anfangen zu lächeln. Es ist perfekt!

Die Beifahrertüre öffnet sich und Roman lässt sich auf dem Sitz neben mir nieder. „Und?“ Ich grinse ihn nur an und er grinst zurück. „Sie meinten er müsste zwar zur Reparatur für eine neue Batterie, aber sonst funktioniert alles einwandfrei. Möchtest du es dir erstmal durch den Kopf gehen lassen?“ Ich schaue ihn nur fragen an. “ Gut. Ich auch nicht.“

Ein innen neu renoviertes Wohnmobil aus dem Jahr 1977 für einen Spottpreis. Und das gehört nun uns.

Wir haben uns ein Auto gekauft! Wir haben uns tatsächlich ein Auto gekauft, unser aller erstes überhaupt! Und dabei habe ich noch nichtmal einen Führerschein. Das nenne ich einen Luxus! Ich bin eh lieber Beifahrer und Roman fährt gerne Auto, also mag uns das nicht stören. Überglücklich versinken wir in den Gedanken wohin wir damit alles kommen und wie weit uns die vier Reifen wohl bringen werden, sodass uns die Freude über Tage hinweg anzusehen ist.

Dieser Fund macht nun alles perfekt. Wir besitzen ein Wohnmobil als Erstauto, ich kann es immer noch nicht fassen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s